Sie sind hier: Startseite << Kinder << Bis zum Schuleintritt << Ernährung (bis zum Schuleintritt)


Ernährung (Bis zum Schuleintritt / Das Schulkind) 

Im Kindergarten- bzw. Schulalter sind – neben den allgemeinen Fragen zur Ernährung - grundsätzlich dieselben Punkte zu beachten wie in der Zeit davor.

Welche Rolle nimmt das Frühstück ein?
Was soll ich meinem Kind in den Kindergarten als Brotzeit mitgeben?

Welche Rolle nimmt das Frühstück ein?

Das Frühstück ist ein wichtiger Beitrag zu einem guten Start in den Tag.

Wecken Sie Ihr Kind rechtzeitig auf, damit noch Zeit zum Frühstücken bleibt.

Brot oder Müsli? Ihr Kind wird das frühstücken, was es mag. Abwechslung beim Frühstück tut gut. Das heißt, nicht jeden Tag die gleiche Müslisorte. Vielleicht wäre statt Milch Joghurt interessant? Oder jeden Tag eine andere Sorte Obst? Isst Ihr Kind lieber Brot, kann's auch mal Vollkorn-Toast oder Semmel sein. Bieten Sie Ihrem Kind ausreichend Tee zu trinken an.

Wer isst schon gerne allein? Selbst wenn der Morgen turbulent ist oder Sie selbst nur Kaffee zum Frühstück möchten - es wird sich hoffentlich jemand finden, der zusammen mit dem Kind frühstückt - oder sich einfach mit an den Tisch setzt.

Was soll ich meinem Kind in den Kindergarten als Brotzeit mitgeben?

Zudem wird die Brotzeit ein entscheidender Faktor. Denn eine abwechslungsreiche Brotzeit, die schmeckt, ist der Garant, dass es im Kindergarten oder in der Schule etwas isst. Fragen Sie Ihr Kind, was es mitnehmen möchte. Dabei sein sollte:

  • Brot (am besten Vollkorn) mit einem Belag, den ihr Kind mag;
  • dazu Vitamine: ein halber Apfel, ein Stück Gurke, ein paar Trauben;
  • ausreichend zu trinken: Wasser oder Tee in einer wieder verschließbaren Trinkflasche.

Auch die Brotzeit gehört in eine wieder verwendbare Box.

Geben Sie dem Kind Dinge mit, die es gerne isst - und die gut aussehen. Das Auge isst bekanntlich mit.

Geben Sie Ihrem Kind so viel mit, wie es auch wirklich essen kann. Fragen Sie Ihr Kind, ob die Brotzeit ausreichend war.

Haben Sie morgens keine Zeit, eine Brotzeit zuzubereiten, ist eine frische Breze und ein Apfel eine mögliche Alternative.

Ungünstig ist es, dem Kind einfach Geld mitzugeben. Es wird sich vermutlich jede Menge Süßigkeiten kaufen, die ungesund sind.

Die Erzieherinnen in den Kindergärten achten in der Regel darauf, was das Kind zur Brotzeit dabeihat.